female follows form

Follower_1Follower_2Follower_3Follower_4Follower_1Follower_2Follower_3Follower_4Follower_5Follower_6Follower_8Follower_9Follower_11Follower_12Follower_13Follower_14Follower_15Follower_16Follower_17Follower_19Follower_20Follower_21Follower_23Follower_24Follower_25Follower_27Follower_28Follower_30Follower_31Follower_32Follower_33Follower_34Follower_35Follower_36Follower_37Follower_38Follower_40Follower_41Follower_42Follower_43Follower_44Follower_45Follower_46

Fotografie / Werkserie im Rahmen des Kunst Projekts FOLLOWER - female follows form im öffentlichen Raum / 2019
Eine Kooperation mit Edward Beierle

female follows form ist eine künstlerische Raumuntersuchung. Zugleich ist sie unsere erste gemeinsame Arbeit. Entstanden ist female follows form aus der Freude daran, gemeinsam den Raum zu durchmessen. Bei unserer Expedition im Stadtraum Hamburgs saßen, standen, sprangen, hingen, knieten, klemmten, lehnten und lagen wir an möglichen und unmöglichen Orten. Mit unseren Körpern haben wir eine Beziehung zur Architektur gesucht und gefunden. Diese Begegnungen haben wir fotografiert. Mitunterwurden wir dabei beobachtet. Es machte eine Menge Spaß. Uns auch.

Simone Kessler und Edward Beierle

 

Weitere Informationen zum Projekt FOLLOWER - female follows form finden Sie unter: https://kesslerbeierle.de